Bericht: FSV Mainz 05 II vs. MSV Duisburg (0:2)

Der MSV marschiert weiter vorne weg

Zuschauer: 1.898 (ca. 1.000 Gäste)

Oft verbirgt sich hinter Begegnungen zwischen dem Tabellenprimus und dem Tabellenletzten die Gefahr eines nicht erwarteten Punktverlustes des ranghöheren Teams. Doch der Doppelschlag von Bomheuer und Onuegbu in den Minuten 30 und 33 brachten die Zebras am Mainzer Bruchweg schnell auf die Siegesstraße. Von dieser kam der MSV, trotz einer eher schwachen 2. Halbzeit, auch nicht mehr ab.

Heimkurve: Wie bei allen anderen Spielen der Mainzer Zweitvertretung, gibt es keine organisierte Unterstützung für die eigene Amateurmannschaft. Für Aufsehen sorgte dennoch ein großes „Freiheit für die Ultras“-Banner inklusive Feuerwerk hinter dem Stadion.

Gästeblock: Starke 1.000 Ruhrpottkanacken bevölkerten an diesem Freitagabend den Gästeblock des Bruchwegstadions. Die erste Halbzeit wurde emotional und mit einer breit gefächerten Liedauswahl verlebt, da gab´s nix zu meckern. Bedingt durch die nicht mehr vorhandene Spannung flachte die Stimmung in der 2. Hälfte ab. Trotzdem mal wieder ein schöner Ausflug in die Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt.

Bericht: MSV Duisburg vs. Preußen Münster (3:2)

Schnellhardt-Wahnsinn beschert Zebras eminent wichtige Punkte
Zuschauer: 14.345

Ein Name würde reichen, um das Spielgeschehen zu umschreiben: Fabian Schnellhardt! Erst die Vertragsverlängerung, dann die 2 Traumtore. Der Treffer zum 3:2 in der 95. Minute aus 30 Metern wird sicherlich einen Platz in den Geschichtsbüchern einnehmen.

Heimkurve: Wie schon in der Vorwoche, durfte eine Choreo im Unterrang der Nord bestaunt werden. Unter dem Motto „MSV Duisburg Allez“ traten Blockfahnen und Papptafeln zum Vorschein. Akustisch zeigte sich die Nordkurve leider nur nach den Toren in Normalform.

Gästeblock: 1.400 Münsteraner zeigten zu Beginn eine scheinbar etwas missglückte und auch nicht gerade vernünftig durchgeführte Pyroshow. Es war zwar der geschlossenste, aber nicht unbedingt der lauteste Auftritt an der Wedau.

Bericht: MSV Duisburg vs. VfL Osnabrück (2:2)

Spitzenspiel hält, was es verspricht

Im Duell des 1. gegen den 2. ging es ähnlich turbulent wie im Hinspiel zu: Wieder traf eine Mannschaft in der späten Nachspielzeit noch zum Ausgleich, diesmal waren es die Osnabrücker. In Hälfte eins spielte uns der VfL ziemlich an die Wand, was sich in der 2. Halbzeit komplett änderte. Ein Spitzenspiel, welches vor guten 17.745 Zuschauern diese Bezeichnung redlich verdiente.

Heimkurve: Zu Beginn zeigten wir eine unter der Woche spontan erstellte Choreo in Gedenken an unsere verstorbene Legende. Akustisch konnte man die erste Hälfte völlig vergessen. Ähnlich wie die Mannschaft, wachte auch die Nordkurve erst nach dem Seitenwechsel richtig auf und konnte zwischendurch eine gute Lautstärke erreichen.

Gästeblock: An die 1.600 Niedersachsen machten vor allem im Stehsektor in der ersten Halbzeit richtig Alarm, dazu waren ständig eine Vielzahl von Schwenkern in der Luft. In Halbzeit 2 dann wiederum dasselbe Bild wie auf dem Rasen: Ab dem Ausgleich war kaum mehr was vom Gästeblock zu vernehmen.


+++News für Samstag!+++

Wir werden am kommenden Heimspiel gegen Osnabrück Organspendeausweise zusammen mit unserer Hafenpost austeilen, damit Ihr sie zu Hause ausfüllen könnt. Zusätzlich gibt es aus unseren Reihen eine Choreo für unseren geliebten Tornado! Daher werden wir an dem Spieltag Choreospenden einsammeln, um auch in Zukunft solche Projekte realisieren zu können.

Es gibt jedoch auch die Option, das Geld an unsere Gruppe zu überweisen. Hier die folgenden Infos :

Spendenkonto:
Proud Generation Choreospenden
IBAN: DE 92 3505 0000 0200 2743 97
Betreff: Choreospende

 

Hier sind noch sämtliche Informationen zu den Organspendeausweisen, die Ihr auch selbst ausdrucken könnt.

https://www.organspende-info.de/organspendeausweis/informieren

 

Ansonsten bleibt alles beim Alten :

hpinfo2