Monthly Archives: Juli 2010

Bericht : MSV – Lodz (Arenatag)

Lautstark den neuen Platz eingenommen

Es war so weit – 17.Juli 2010 – für die Nordkurve Duisburg sollte ein neuer Zeitabschnitt beginnen. Einhergehend mit dem durchaus attraktiven Testkick gegen den polnischen Traditionsverein aus Lodz, im Rahmen des Arena-Tags, wurde die neue Heimat der aktiven Szene Duisburgs, mittig vom H-Block eingeweiht. Der Stimmungsblock wurde zum ersten Mal mit Leben gefüllt. Nach reichlich informativer Grundlage, für den Rest der geliebten blau-weißen Kurve, ging es rund eine halbe Stunde vor Spielbeginn auch für die letzten der supportgewillten Zebras in die neue Heimat. Rund 150 heiße, gestreifte Zebraherzen versammelten sich in dem Teil der Kurve, von dem aus in der Zukunft der Rest der Fans angeheizt werden soll.

Mit einem hellblauen Konfettiregen wurde das Unternehmen Stimmungsblock mit dem Anpfiff entgültig eröffnet. Immer wieder zeigte sich im Verlaufe des Spiels das aus alten Zeiten bekannte Potenzial, das zweifellos in der Nordkurve steckt. Auch der neue Gesang -bekannt aus dem Testkick im Homberger PCC-Stadion- wurde von großteilen der Szene gut angenommen und hallte lautstark durchs rund des Wedaustadions. Zum Seitenwechsel präsentierte sich der frisch eingeweihte Block, dann im Rahmen einer kleinen Choreo in den geliebten Farben blau und weiß.

Natürlich war noch nicht alles Gold was glänzt, aber insgesamt bleibt ein durchaus positiver Auftakt in den Köpfen der vielen Zebras, die sich die ganze Sommerpause über, für eine verbesserte Stimmung bei Heimspielen eingesetzt hat.

Bericht : MSV – KV Mechelen

Auftakt in den Testspielmarathon

Endlich durften wir nach dieser vom Vuvuzelalärm beeinflussten WM in Südafrika wieder unsere Kultur zur freien Entfaltung bringen, so stand am Abend des 16.07. im Homberger PCC-Stadion das erste Testspiel unserer Zebras auf dem Programm. Wir begrüßten den belgischen Erstligisten KV Mechelen in Homberg, welcher in den 80er und 90er Jahren International für Furore sorgte. Es herrschte also ein leichtes Europapokalfeeling im kleinen Rund!
Unter den offiziell 808 Zuschauern fand sich unter dem Haupttribünendach ein 100 Mann großer Ultràmob aus Duisburg und ein stolzer 100 Mann – Anhang aus Belgien wieder.

Das Spiel begann aufgrund eines für die Tage fast schon typischen Unwetters eine halbe Stunde später, aber dann legte der Blau-Weiße Pöbel einen ligatauglichen Support hin und es wurde noch ein neues Lied mit ins Liedgut einstudiert. Man kann also sagen, die Generalprobe für die Einweihung des Stimmungsblocks am Samstag im heimischen Wedaustadion ist gelungen. Der Gästeanhang supportete wie erwartet eher britisch sporadisch.
Unsere noch nicht ganz vollständige Truppe auf dem Rasen legte vor allem in Halbzeit 2 einen sehr guten Auftritt hin und gewann das Spiel eindrucksvoll mit 3:0. Wenn diese junge Mannschaft in der Liga das kämpferische Niveau dieses Abends durchzieht, werden wir weitaus mehr Freude an unseren Meiderichern haben als in den beiden Vorsaisons!