Monat: Februar 2015

Bericht: MSV – Fortuna Köln (2:0)

Zebras stürmen auf den Relegationsplatz

Eine Woche nach der bitteren Pleite in Bielefeld sollte der MSV vor heimischer Kulisse für die Wiedergutmachung sorgen. Die Gäste aus dem Kölner Süden starteten jedoch mit Siegen gegen Osna und Bielefeld in das neue Jahr, weshalb die Aufgabe höchstens auf dem Papier machbar aussah.
Rund 12.000 Fans strömten ins Wedaustadion. Darunter knapp 500 Gäste, die nur beim Intro durch zahlreiche Schwenkmaterialien auffielen, welche anschließend wieder sicher verstaut wurden. Duisburg war wie gewohnt Herr im eigenen Haus. Bereits in der 17. Minute klingelte es im Kasten der Gäste: Janjic spielt einen Sahne-Pass in die Tiefe auf Onuegbu, der in seiner aktuellen Hochform keine Probleme hat, den Ball am heraus stürmenden Torwart vorbei ins Tor zu bugsieren. Mal wieder ein Start nach Maß anner Wedau.

Read more

Bericht: Bielefeld – MSV (4:2)

„Der MSV ist wieder da…!“

Da ist er wieder, unser MSV. Nein, er ist nicht zurück in der sportlichen Erfolgsspur. Er hat es mal wieder geschafft, eine unfassbar gute tabellarische Ausgangssituation so dermaßen zu verkacken, dass einem irgendwann einfach nur die Worte fehlen. Wie schon in der Hinrunde, als man beim Heimspiel gegen Stuttgart II mit einem Sieg die Tabellenführung hätte übernehmen können, man sich jedoch noch den Ausgleichstreffer einschenken ließ und auf Platz 4 landete. Da passt das dramatische Spiel von Bielefeld nahtlos in die Reihe „Der MSV ist wieder da“.
Zuerst führt man auswärts beim Aufstiegsanwärter Nummer 1 wunderbar mit 2:0, hat die Tabellenführung inne und bekommt noch kurz vor Halbzeitpfiff einen richtig unnötigen Elfer gegen sich gesprochen, der natürlich von der gegnerischen Mannschaft verwandelt wird. Nach der Pause spielt die Mannschaft wie ausgewechselt: Grobe Abwehrfehler, fehlerhafter Spielaufbau nach vorne. Nichts will mehr klappen. Die Arminia schießt das 2:2. „Mit dem Unentschieden könnten wir doch auch noch leben…“. Ja, mit einem Remis hätte man am Ende sehr gut leben können. Doch das Ergebnis da oben sagt was ganz anderes aus. Am Ende gab man tatsächlich eine relativ sichere 2:0 Führung nicht nur ab, sondern ließ sich blamable 4 Tore binnen 36 Minuten einschenken.
Read more

Bericht: MSV – Chemnitz (3:0)

Zebras fahren souveränen Heimsieg ein

Im Anschluss an den hart erkämpften Dreier in Halle folgte nun das nächste Duell gegen einen Ossi-Verein. So besuchten uns die Himmelblauen aus der Karl-Marx-Stadt in Duisburg.
Für uns das erste Heimspiel ohne unsere zahlreichen ausgesperrten Brüder. Hierzu dachte sich ein Teil des noch übrig gebliebenen Haufens der aktiven Proud´ler ein schönes Statement per Spruchband aus, welche vom Innenraum der Nord-West-Ecke aus an die Sek SV gerichtet wurde. Das Zeichen ist, das kann man so festhalten, auf beiden Seiten sehr gut angekommen.
Durchhalten!Read more

Bericht: Halle – MSV (1:2)

Hart umkämpfter Auftaktsieg 2015

Zum Auftaktspiel des Kalenderjahres 2015 führte uns der Weg über das völlig verschneite Mitteldeutschland nach Halle an die Saale. Mit dem geilsten Busfahrer aller Zeiten machten wir uns mit einem Doppelstocker auf in die Zone. Auf die Geschehnisse unter der Woche, welche medial bereits genug Aufmerksamkeit erfuhren, möchten wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen. Fakt ist, dass wir nicht vorhaben, uns selbst vor derartigen Repressionen kampflos geschlagen zu geben. So wurden im Gästeblock auch weiterhin unsere Fahnen gehisst. Es liegt nun an uns, die große Lücke, die unsere Stadionverbot´ler hinterlassen, mit eben noch mehr Einsatz wettzumachen.

Zum Intro zeigte der Freundeskreis ein Soli-Spruchband, welches an die SV´ler adressiert war (Vor Re“P“ressionen unser „G“esicht bewahren und „DU“rchhalten!). Ebenfalls fertigte der FK weitere Elemente an, welche an die Brüder vor den Toren erinnern sollen. Das Spiel begann vor 6.268 Zuschauern gleich mit einem Paukenschlag: Kapitän Bohl rennt alleine aufs Tor der Hallenser zu und wird dabei vom Torhüter der Gastgeber ordentlich umgemäht. Logische Konsequenz: Platzverweis und Elfer! Diesen verwandelte Tormaschine Janjic in der 7. Minute mit all seiner Souveränität. Start nach Maß an der Saale!

Read more