Bericht: MSV – Eintracht Frankfurt (2:0)

Sieg gegen den Tabellenführer!

61 Punkte, Platz 1 in der Tabelle. Dies war die Ausgangslage, mit welcher die Elf aus Sachsenhausen-Süd an diesem Samstag an die Wedau reiste. Und wesentlich unterschiedlicher hätte die Situation zwischen den beiden Kontrahenten an diesem Tag auch nicht sein können: Während Frankfurt auf dem Platz an der Sonne thronte, bissen sich unsere Zebras so langsam aber sicher aus den Regionen der Abstiegsränge. Den Rahmen für diese Aufeinandertreffen bildeten an diesem Tag rund 13000 Duisburger und ca. 6000 Hessen.

Bereits einige Stunden vor Anpfiff versammelte sich unsere Gruppe am Container um den Grill anzufeuern. Die Bäuche mit Bier und Bratwurst gefüllt, machte man sich dann auf den Weg in die Kurve, um dem Anpfiff gegen einen alten Freund und Bekannten entgegenzufiebern. Die Partie begann rasant und so gelang es den Gästen bereits binnen der Anfangsphase das ein oder andere Mal vor unser Tor zu kommen. Defensiv gut stehende Duisburger in Front eines (mal wieder) gut aufgelegten Felix Wiedwalds vermochten es aber dem Frankfurter Sturm Stand zu halten. Die Meidericher Jungs kämpften sich durch die Partie und zeigten durchaus anschauliche Kombinationen und Spielzüge. Das Resultat dieses beherzten Auftritts war dann etwas, womit vor der Partie wohl kein Duisburger gewagt hat zu rechnen: 1:0 für unsere Zebras durch Goran Sukalo! Die so wichtige Führung in der entscheidenen Saisonphase gegen einen der ganz großen Aufstiegskandidaten! Die Halbzeitpause verbrachte man nun in freudiger Hoffnung das Ergebnis über die Zeit bringen zu können. Doch zeigte die Mannschaft in der zweiten Hälfte das ein bloßes „Ergebnis halten“ nicht unbedingt die angegebene Marschrichtung war, so dass es unseren blau-weißen Jungs gelang kurz nach Wiederanpfiff auf 2:0 zu erhöhen. Nach der nun sichereren Führung hielt den Duisburger Anhang nichts mehr und man erlebte eine zweite Halbzeit, welche sich sowohl auf dem Platz, als auch auf den Rängen sehen lassen konnte. Zudem wurde ein Spruchband präsentiert, welches sich auf die jüngste „Frankfurter Lösung“ für eine Strafauszahlung bezog. Der schwarz-weiß-rote Anhang war bis zum zweiten Dusiburger Tor auf Grund der hohen Anzahl an Mitgereisten durchaus in der Lage sich einige Male Gehör zu verschaffen – der Objektivität halber muss man allerdings erwähnen, dass der Gästemob an diesem Tag durchaus unter seinen eigentlichen Möglichkeiten blieb.

Nach Abpfiff feierte man dann an verschiedenen Punkten Duisburgs noch mit einigen alten und neuen Freunden und Bekannten ausgelassen den Sieg, wohlwissend der Wichtigkeit der soeben eingeheimsten drei Punkte. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei unseren Freunden aus Ostwestfalen bedanken, welche uns scheinbar einmal mehr durch ihren Besuch Glück gebracht haben und auch schöne Grüße an die Jungs aus dem Waldstadion, welche nach der Partie noch das ein oder andere Bier samt Wurst mit uns am Grill vernichtet haben.
Als nächstes führt uns die englische Woche am Mittwoch zu den 1860ern aus München. Hoffen wir nach diesem so wichtigen Sieg auf ein zahlreiches Erscheinen des Duisburger Anhangs bei der Jagd auf die letzten Punkte für den Klassenerhalt!

Alle nach München! Alles für den MSV!