Bericht: Ingolstadt – MSV (0:1)

Seitfallzieher ins Glück!

Am Osterwochenende zog es unsere Meidericher nach Bayern. In Ingolstadt wollte man die nächsten Punkte einsacken und so machten sich um die 350-400 Ruhrpottler auf den Weg, um ihre Mannschaft zu unterstützen. Insgesamt waren an diesem Tag 5546 Fußballfans im Stadion anzutreffen.

Eine kämpferische Partie bagann in der Audistadt, mit leichten Vorteilen für den MSV. So dauerte es auch nur bis zur 16. Minute, ehe die Duisburger über den Führungstreffer jubeln konnten. Und was für ein Treffer das war: nach weitem Brosinski-Einwurf verlängerte Gjasula per Kopf ehe Jovanovic per erstklassigem Seitfallzieher einnetzte! Ein Tor, wie es der Duisburger Anhang sicherlich nicht alle Tage zu bestaunen bekommt – Chapeau!
Danach wurde es etwas ruhiger und man verabschiedete sich mit diesem Spielstand in die Pause.
Keine 10 Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff wurde dann auch noch der Ingolstädter Roger für grobes Foulspiel vom Platz gestellt. Wer nun aber dachte, dass dies die Vorentscheidung sei, wurde eines besseren belehrt. Die Meidericher nutzten ihr Spielerplus nicht und ließen die Heimmannschaft trotz Unterzahl wieder ins Spiel finden. Jedoch gelang es den Zebras in dieser umkämpften Partie nichts mehr zuzulassen und so brachte man den 1:0-Sieg über die Zeit. Ein wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenverbleib!
Die Mitmachquote im Gästesektor war an diesem Tag durchaus erfreulich und riss über die gesamte Dauer des Spiels nie wirklich ganz ab. Die frühe und durchaus ansehnliche Führung heizte die Stimmung zwischenzeitlich natürlich noch einmal mehr an.
Die Heimkurve war – wie in Ingolstadt üblich – weder durch allzu große Lautstärke, noch durch großflächigen Fahneneinsatz aufgefallen, was bei einer solchen Größenordnung der dortigen Fanszene auch nicht wirklich verwunderlich ist.
Nach Abpfiff stieg man dann guten Mutes wieder in die Busse und genoss, im wohligen Wissen eines „9-Punkte-Polsters“ auf den Relegationsplatz, das ein ums andere Bier, ehe der grüne Turm wieder in Sicht kam.

Am nächsten Sonntag erwarten wir nun die Aufsteiger aus Sandhausen an der Wedau. Auf das sich der Aufwärtstrend der Rückrunde weiter fortsetzt und die nächsten Punkte auf unser Konto wandern! Lasst uns die jüngsten Leistungen unserer Burschen mit einem lautstarken Auftritt belohnen!