Bericht: MSV – FSV Mainz 05 II (1:1)

Mageres Remis zum Jahresabschluss

 
Das ereignisreiche Fußballjahr 2014 sollte mit dem sehr unattraktiven Gegner Mainz II vor heimischer Kulisse über die Bühne gebracht werden. Da sich die Konkurrenten auf den ersten beiden Plätzen ein wenig absetzen konnten, wäre ein Sieg gegen den Underdog aus Rheinland-Pfalz extrem wichtig gewesen, um weiter auf Tuchfühlung mit den oberen Plätzen zu sein. Doch wie so häufig in den letzten Wochen beobachtet, tut sich unser MSV gerade gegen die „Kleinen“ Mannschaften sehr schwer. Konnte man in der Hinrunde mit einer noch nicht eingespielten Mannschaft spektakulär am Bruchweg mit 4:3 gewinnen, verabschiedete man sich diesmal mit einem Unentschieden der schwächeren Sorte von seiner treuen Anhängerschaft in die Winterpause.

Dabei begann alles nach Plan: Tormaschine Janjic verwandelte bereits in der 12. Minute einen fälligen Strafstoß zur 1:0 Führung. Doch die Gäste, welche in der ersten halben Stunde an der Wedau stärker auftraten wie manches Spitzenteam der Liga, konnten nur 10 Minuten später durch einen Kopfballtreffer den Ausgleich erzielen. Bis zur Pause passierte nichts erwähnenswertes mehr.
Nach der Pause dann das erwartete Bild: Blau-weiß rennt an, rot-weiß mauert. Blau-weiß mit wenig Idee, rot-weiß mit stabiler Defensivarbeit. Da uns in solchen Phasen ein Spieler mit Kreativität fehlt, gelang es uns nicht, den Keeper der Gäste wirklich in Bedrängnis zu bringen. Somit endete das Spiel fast logisch mit einem Remis.Ohne große Worte zur Stimmung zur verlieren: Die 11.637 Fans erlebten stimmungstechnisch ein Spiel wie 80% der vorausgegangenen Heimauftritte. Im Gästeblock verirrten sich 34 Mainzer. Und nun erholt euch in den kommenden Wochen gut, um mit dem anstehenden Hallenpokal das Fußballjahr 2015 gebührend einzuläuten! Frohes Fest und guten Rutsch!