Bericht: FSV Mainz 05 II vs. MSV Duisburg (0:2)

Der MSV marschiert weiter vorne weg

Zuschauer: 1.898 (ca. 1.000 Gäste)

Oft verbirgt sich hinter Begegnungen zwischen dem Tabellenprimus und dem Tabellenletzten die Gefahr eines nicht erwarteten Punktverlustes des ranghöheren Teams. Doch der Doppelschlag von Bomheuer und Onuegbu in den Minuten 30 und 33 brachten die Zebras am Mainzer Bruchweg schnell auf die Siegesstraße. Von dieser kam der MSV, trotz einer eher schwachen 2. Halbzeit, auch nicht mehr ab.

Heimkurve: Wie bei allen anderen Spielen der Mainzer Zweitvertretung, gibt es keine organisierte Unterstützung für die eigene Amateurmannschaft. Für Aufsehen sorgte dennoch ein großes „Freiheit für die Ultras“-Banner inklusive Feuerwerk hinter dem Stadion.

Gästeblock: Starke 1.000 Ruhrpottkanacken bevölkerten an diesem Freitagabend den Gästeblock des Bruchwegstadions. Die erste Halbzeit wurde emotional und mit einer breit gefächerten Liedauswahl verlebt, da gab´s nix zu meckern. Bedingt durch die nicht mehr vorhandene Spannung flachte die Stimmung in der 2. Hälfte ab. Trotzdem mal wieder ein schöner Ausflug in die Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt.