Bericht: MSV Duisburg vs. Holstein Kiel (1:3)

Niederlage im Spiel der beiden Aufsteiger
Zuschauer: 13.578 (ca. 400 Gäste)

Der MSV ist gerade dabei, sich das Wedaustadion leer zu spielen. Denn etwas wirklich zählbares konnte bislang nur auf fremden Plätzen geholt werden. Da bringt auch die mutige Spielweise nichts, wenn man in 2 Heimspielen hintereinander 9 Gegentreffer kassiert.

Heimkurve: Bedingt durch den frühen Rückstand, trällerte der Stimmungsblock in der 1. Halbzeit eher so vor sich hin. Das Blatt wendete sich in Halbzeit 2, als bis zum entscheidenden 0:2 der Kieler ein Orkan durch die Wedau wehte, der gleich die Haupt- und Gegentribüne mitnahm. Insgesamt also ein Support, der sich sehr am Spielverlauf orientierte.

Gästeblock: Ohne anwesende Ultràszene, brachten es die Gäste dennoch auf eine stattliche Mitfahrerzahl für einen Freitagabend. Eine koordinierte Unterstützung der Mannschaft fand nicht statt.