Bericht: Fortuna Düsseldorf vs. MSV Duisburg (3:1)

Zebras verpennen Spielbeginn und fahren ohne Punkte nach Hause 
Zuschauer: 41.764 (ca. 6500 Gäste)

In einem sehr chaotischen und für den neutralen Zuschauer unterhaltsamen Abendspiel unterliegt der MSV beim rheinischen Nachbarn, weil er die ersten Minuten völlig verschläft und den frühen Rückstand trotz zahlreicher Gelegenheiten nicht mehr aufholen kann. Eine Szene mit 4 Pfostentreffern binnen weniger Sekunden sagt eigentlich alles über unsere Chancenverwertung aus.

Heimkurve: Wir sahen den ersten Auftritt der Düsseldorfer Ultras seit ihrem Umzug vom Block 42 in die Mitte der Kurve. In Halbzeit 1 kam trotz des aus deren Sicht guten Spielverlaufs nicht sehr viel bei uns an, in der 2. Halbzeit konnten UD & Gefolge einige Male das ganze Stadion mitnehmen und erreichten so eine gute Lautstärke.

Gästeblock: Erstmals positionierten wir uns im Oberrang des Gästeblocks, Kohorte wählte wie in der Vergangenheit den Unterrang. So galt es, das Optimum aus beiden Stimmungskernen herauszuholen. Aufgrund des frühen, deutlichen Rückstands war leider sehr schnell die Luft raus, man konnte lediglich in Halbzeit 2 ein paar Akzente setzen. Immerhin qualmte, blinkte und leuchtete es im Gästeblock in den ersten 20 Minuten was das Zeug hielt.