Bericht: SG Dynamo Dresden vs. MSV Duisburg (1:0)

Und täglich grüßt das Murmeltier

Zuschauer: 28.733 (ca. 350 Gäste)

Nach der gefühlt viel zu langen Sommerpause ging es für die Meidericher zum ersten Saisonspiel nach Dresden.
Leider trübte die Tatsache, dass wir das erste Spiel der Saison unter der Woche bei einer Entfernung von 578km austragen mussten, aber trotzdem rollte ein prall gefüllter 50er Richtung Zone.

Unsere Zebras kamen zunächst nicht so richtig ins Spiel, doch bereits in der 12ten Minute vergab Borys Tashchy die erste Großchance von der Strafraumkante.
Im weiteren Verlauf erhöhten die Dresdener den Druck und konnten das ein oder andere Mal durch die Abwehr brechen, aber keinen nennenswerten Abschluss erzielen.
In der 39ten Minute führte ein schnell ausgeführter Einwurf zum 1:0, welches wie bereits im letzten Jahr Röser erzielte.
Dynamo zeigte sich zu diesem Zeitpunkt überlegener und spielten sich noch die eine oder andere Möglichkeit heraus.
Duisburg konnte das nächste Mal durch einen von Wolze direkt ausgeführten Freistoß auf sich aufmerksam machen, aber auch dieser landete in den Armen des Dresdener Torwarts.
Zum Schluss kam es noch zu einem Lattentreffer von unserem Neuzugang John Verhoek, aber das Glück stand heute wohl nicht auf unserer Seite.
Nächste Woche ist dann Bochum zu Gast im Wedaustadion und hoffentlich kann dann der erste Dreier der Saison eingefahren werden!

Heimkurve:
Der K-Block startet mit einer schönen Choreo untermalt mit gelbem Rauch. Ansonsten zeigte sich die Heimkurve von einer ungewohnt schwachen Seite und konnte nur wenige Male im Gästeblock vernommen werden.

Gästekurve:
Die rund 350 mitgereisten Duisburger konnten heute natürlich nicht den Lautstärkepokal gewinnen, trotzdem schaffte man es fast komplett über 90min abzugehen und den kompletten Gästeblock mitzunehmen.

Alles für Duisburg – Alles für den Spielverein!