Bericht: MSV – Aue (2:1)

Klassenerhalt perfekt!

Hätte man nach dem letztjährigen Pokalfinale einem Duisburger gesagt, das man in der Folgesaison die Zweitklassigkeit erst mit Ende des 33. Spieltages unter Dach und Fach bringt, hätte man als Reaktion vermutlich nicht mehr als ein müdes Lächeln erhalten. Nun, nach eben diesem Spieltag aber, ist es die pure Erleichterung, welche sich im Gesicht eines jeden Zebras breit macht. Nach dieser mehr als durchwachsenen Saison, von der man als Ergebnis ab einem gewissen Zeitpunkt nur noch den Abstieg in Liga 3 erwartet hat, ist die Mission nun doch endlich erfüllt: der Klassenerhalt ist perfekt! Doch kommen wir nun erst einmal zum Ablauf dieses erlösenden Tages:

15627 Zuschauer wollten sich das letzte Heimspiel der Saison nicht entgehen lassen. Als Gast empfing man die Erzgebirgler aus Aue, welche ein sehr ansprechendes Zaunfahnenbild im oberen Teil des Gästesektors präsentierten. Auch die Zäune der Nordkurve waren wieder großzügig und farbenfroh zugehangen. Das Spiel begann zunächst recht moderat und so dauerte es bis zur 12. Minute bis die Sachsen das erste mal gefährlich vor unser Tor kamen. Diese Szene wurde jedoch vom aufmerksamen Soares entschärft. Kurz darauf die Duisburger Antwort – und was für eine Antwort das war: einen herrlichen Spielzug über die Stationen Berberovic, Exslager und Wolze wurde durch einen Hammerschuss von Sukalo abgeschlossen. 1:0 für unsere Mannschaft! Die Wedau schrie ihre Freude heraus, denn zu diesem Zeitpunkt konnte man auch nicht mehr rechnerisch absteigen. Und als wäre Wismut nicht bereits genug in Bedrängnis gewesen, erhöhte der Heimtrupp wenige Minuten später durch Wolze auf 2:0. Nach der Pause schien es dann allerdings ein wenig so, als würden sich einige Blau-weißen schon zu sicher fühlen, und so kassierte man durch diese seichtere Spielweise kurz darauf den Anschluss. Nun gestaltete sich die Partie offener und während die Zebras auf die Vorentscheidung drückten, versuchte Aue mit diversen Aktionen den Ausgleich zu markieren. Beiden Teams gelang dies aber nicht, so dass es die Heimmannschaft war, welche die Partie für sich entschied und somit nicht länger um den Verbleib in Liga 2 fürchten muss. Die Stimmung in der Nordkurve war nach den beiden Toren sehr euphorisch, hielt sich allerdings nicht auf diesem Niveau und flachte zeitweise wieder etwas ab. Als die Partie im zweiten Durchgang dann wieder etwas an Fahrt aufnahm, bemerkten das auch die Fans und ließen noch einmal einige laute Gesänge an der Wedau erhallen. Nach Abpfiff fiel dann endlich alles ab und so feierte man dann natürlich dementsprechend mit der Mannschafft und verabschiedete die Spieler, welche zum letzten Mal in unserem Dress in unserer Heimatstadt auflaufen werden. Zudem präsentierte unsere Gruppe zwei Spruchbänder während der Partie: eines für den leider erkrankten Fußpfleger unseres Vereins und eines, welches sich auf die Missstände in unserem Sport bezog, denn es kann und darf einfach nicht passieren das Gästefans durch Polizei und Gericht von einer Partie ausgeschlossen werden, ohne das Vereine und Verband Mitspracherecht genießen! Der Gästesektor hatte neben dem bereits erwähnten Zaunfahnenbild im Oberrang in der ersten Hälfte (insbesondere in Anbetracht der Mitfahrerzahl) einen soliden Auftritt hingelegt, welcher nach dem Rückstand dann dementsprechend abflachte und auch nach dem Anschluss nicht wieder zur alten Stärke fand.

Die Mission Klassenerhalt ist endlich erfolgreich abgeschlossen, doch fiebert man nun bereits dem Derby nächste Woche im Nachbars“-dorf“ entgegen. Dort könnte man diese bescheidene Saison doch noch krönen, indem man am letzten Spieltag den Rot-weißen ihren Traum vom Relegationsplatz zerstört. Das Spiel ist bereits ausverkauft und demetsprechend muss man niemanden mehr um sein Erscheinen bitten. Doch wünschen wir uns natürlich alle eine würdige Stimmung für dieses vermutlich recht giftige Spiel, daher lasst uns alle mit breiter Brust in das Outletcenter einmarschieren und der Heimkurve zeigen was wir von ihnen halten indem wir unsere Spieler zu einem bittersüßen Sieg schreien!

Alle zum Derby! Alles für Duisburg! Nieder mit Fortuna!