Bericht: MSV Duisburg – SSV Jahn Regensburg (1:1)

Rückschlag vor heimischer Kulisse

Zuschauer 12.345 (ca. 100 Gäste)

Zunächst machte unsere Elf auf dem Rasen viel Druck. Dies wurde dann auch in der 35ten Minute durch Stanislav Iljutenko belohnt. Nach einer gerechtfertigten roten Karte, war das Spiel eigentlich schon gewonnen. Warum unsere Mannschaft nach der Pause das Fußball spielen einstellte und den Ausgleich kassierte, weiß keiner. Nun heißt es Mittwoch in Rostock Mund abputzen und weiter machen!

Heimkurve: Ähnlich wie die Mannschaft legte das Stadion los wie die Feuerwehr. In der zweiten Halbzeit war die Nordkurve sowie die Stimmungsblock quasi Tod. Einer der schlechteren Auftritte in dieser Saison.

Gäste: Im Gästeblock waren ca. 100 Regensburger anwesend, darunter ein Bus Ultras. Optisch sah der Block gut aus. Auch stimmungsmäßig kann man den wenigen Bayern keinen Vorwurf machen.