Bericht: RWO vs. MSV Duisburg (0:3)

Zebras galoppieren ins Finale des Niederrheinpokals
Zuschauer: 7.509 (ca. 4000 Zebras)

Der MSV gewinnt das mit nicht allzu großer Spannung erwartete Halbfinale des Niederrheinpokals souverän mit 3:0 und trifft nun im Finale auf die Bastarde aus Essen. Iljutcenko und Brandstetter brachten die Zebras mit ihren Toren in Halbzeit 1 früh auf die Siegesstraße, in der 2. Hälfte wurde der Vorsprung noch ausgebaut und locker über die Zeit geschaukelt.

Heimkurve: Der Fanblock der Oberhausener trat einheitlich in roten Ponchos auf und schwenkte zum Intro weiße Fahnen. Da es scheinbar der Großteil der aktiven Szene nicht in den Block schaffte, konnte der Block im Prinzip nie bei uns vernommen werden.

Gästeblock: Der Haufen unter dem Dach und dem angrenzenden Block war durchweg gut drauf und spulte fast das gesamte Spiel über einen zufriedenstellenden Auftritt ab. Leider war der Rest der im Regen stehenden Kurve kaum bereit, mit in die Gesänge einzustimmen, sodass die letzte Brachialität fehlte.