Bericht: MSV Duisburg vs. Lotte (1:1)

Ganz Duisburg muss weiter zittern
Zuschauer: 17.133 (ca. 50 Gäste)Da tun uns schon die Frankfurter aus Bornheim als abgeschlagenes Schlusslicht den ganz großen gefallen und punkten in Magdeburg, vergeigen es unsere Zebras fast vollständig vor heimischer Kulisse gegen Lotte. Nur der außerordentlichen Moral unserer Mannschaft ist es zu verdanken, dass ein Last-Minute-Tor durch Onuegbu den ganz großen Betriebsunfall verhindert. Ein gottverdammter Sieg in Köln – und die Korken dürfen endlich knallen.

Heimkurve: Richtig stark, wie die Nordkurve in den ersten 25 Minuten startete. Mit zunehmender Anspannung und aufgrund des knappen Spielstands verkrampfte der Stimmungsblock später zunehmend. In der 2. Hälfte gab es Momente, in denen das ganze Stadion die Mannschaft zum Sieg pushte. Dann kam der Rückstand – der die anwesenden 17.000 MSV-Fans in eine Schockstarre versetzte.
Beide Ultràgruppen positionierten sich zudem per Spruchband zur aktuellen Thematik rund um die Stahlkrise in Duisburg.

Gästeblock: Nicht der Rede wert.