Bericht: MSV Duisburg vs. VfL Bochum (1:1)

Zebras ergattern ersten Punkt
Zuschauer: 22.893 (ca. 3.500 Gäste)

 

Der MSV sicherte sich in einem Spiel, in dem man gegen einen auf dem Papier überlegenen Gegner erneut auf Augenhöhe agierte, den ersten Saisonpunkt. Neuzugang Tashchy erzielte früh den sehenswerten Vorsprung der Zebras, der in der 47. durch die Gäste ausgeglichen wurde. Die Punkteausbeute ist noch nicht optimal, doch der Auftritt auf dem Rasen stimmt dafür umso positiver.

 

Heimkurve: Viel los rund um die Nordkurve. Vor dem Spiel organisierten wir ein Frühstück am Container, das aufgrund des miesen Wetters nicht so doll angenommen wurde wie erhofft. Die Duisburger Bahnhofsmission wurde mit dem Rest des Frühstücks beglückt.
Auf der Tribüne zeigte die Kohorte eine Choreo über die gesamte Nord bestehend aus zwei großen Blockfahnen und Schwenkfahnen in 3 Farben. Akustisch startete die Nord beflügelt durch den schnellen Führungstreffer gut, leistete sich aber eine viel zu lange Pause. Erst in der letzten halben Stunde des Spiels konnte wieder eine brauchbare Lautstärke erreicht werden.
Gästeblock: Die Gäste reisten zahlreich an die Wedau und hatten einige Mottoshirts samt dazu passendem Banner im Gepäck. Erstmals breiteten sich Ultras Bochum & MLPT auf dem Sitzer aus, was optisch gut wirkte. Wirklich laut konnte man die Gäste zum Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Hälfte vernehmen.