Bericht: SV Darmstadt vs. MSV Duisburg (3:0)

Keine Punkte am Böllenfalltor

Zuschauer: 15200 (ca. 850 Gäste)

Auch im dritten Saisonspiel bleibt der MSV torlos und verliert am Ende deutlich am Böllenfalltor. Im ausgeglichenen ersten Durchgang musste Sukuta-Pasu frei vor dem leeren Tor das 0:1 machen, doch der Ball landete im Darmstädter Nachthimmel. Kurz vor der Pause hatten die Zebras durch zwei Aluminiumtreffer aber auch Glück, nicht noch in Rückstand zu geraten. In Hälfte zwei waren die Hessen leider deutlich überlegen und konnten durch drei Tore in 18 Minuten schnell den Sack zu machen. Somit bleiben wir nach drei Spielen immer noch ohne Punkt und Tor, was es gegen Fürth zu Hause dringend zu ändern gilt.

Heimkurve: Die Lilienfans auf der neuen Tribüne im Stadion am Böllenfalltor konnten ab und zu vernommen werden. Gegen Ende der Partie konnte man das gesamte Stadion mit einem längeren Wechselgesang miteinbeziehen, welcher eine gute Lautstärke erreichen konnte.

Gästeblock: Die mitgereisten Zebras konnten im ersten Abschnitt eine gute Mitmachquote erzielen, welche optisch durch viel Schwenkfahneneinsatz untermalt wurde. Mit zunehmender Spieldauer gelang es nicht mehr eine vernünftige Lautstärke zu erreichen, da auch die Nackenschläge auf dem Spielfeld nicht spurlos an den meisten vorbeigingen.